28.6.2024 - 07.07.2024

Ausstellung

Ausstellung „Stadt, Land, Fluss“
Aquarelle von Jürgen Leuter im Kelkheimer Kunstkaufhaus
Auf seinen Reisen hat er viel gesehen und es stets mit Pinsel und Farbe festgehalten. Nun zeigt der Kelkheimer Künstler Jürgen Leuter seine Aquarelle im Kelkheimer Kunstkaufhaus (KKH). Zur Vernissage am Freitag, 28. Juni, ab 18.30 Uhr in Anwesenheit des Künstlers sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
Jürgen Leuter, Jahrgang 1940 und vielen Kelkheimern bekannt, blickt auf ein bewegtes Leben zurück. Sein Grafik-Studium in Leipzig musste er abbrechen, als seine Eltern vor über sechs Jahrzehnten mit ihm und seinem Bruder aus der DDR flohen. In Kelkheim fand die Familie ein neues Zuhause und Jürgen Leuter musste zunächst mit verschiedenen Jobs zum Lebensunterhalt beitragen. Er blieb der Kunst trotzdem treu, bildete sich weiter und belegte noch im Rentenalter Kurse an der Kunstakademie Salzburg. Leuter malte lange bevorzugt in Öl, konzentriert sich aber seit gut 15 Jahren auf Aquarelle. Im Kelkheimer Kunstkaufhaus, das er als gemeinnützigen Verein vor sieben Jahren mitgründete, zeigt er ab 28. Juni unter dem Titel „Stadt, Land, Fluss“ aquarellierte Reiseimpressionen, unter anderem von Venedig, Berlin und Hamburg. Auch Motive aus der näheren Umgebung sind dabei.
Silke Offermann, Tochter des Künstlers und erste Vorsitzende des KKH, wird die Ausstellung am Freitag, 28. Juni, um 18.30 Uhr eröffnen. Anschließend spricht Gernot Mader einführende Worte. Für Musik sorgen Erwin Tocü an der Gitarre und die Schülerin Ida Voigt am Akkordeon. Die Ausstellung ist bis 6. Juli geöffnet (Mittwoch und Samstag von 10.00 bis 13.00 Uhr, Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr).